Moin, Moin!

Das Friedensfestival 2012 ist vorbei und wir danken allen Helfern, Besuchern und Künstlern für ihre rege Teilnahme. Im Rückblick auf das Festival gab es viele schöne Momente, aber mit Blick auf das nächste Jahr sehen wir auch noch einiges zu verbessern. Ein großer Dank geht an unsere Gäste; mit ihrem Eintritt und dem Konsum von Getränken und Essen konnten wir den Förderkreis Jugendzentrum Schlachthof Aurich e.V. bei der Finanzierung eines neuen Soundsystems unterstützen. Weiterhin danken wollen wir den vielen Künstlern, die weit unter ihrer Gage bzw. nur für eine Fahrtkostenerstattung bei uns aufgetreten sind.

Außerdem wollen wir den vielen regionalen Unternehmen danken, die uns unterstützt haben mit Sachspenden und Rabatten.

Wir danken auch allen, die für das ganze Wochenende da waren und auch an der ein oder anderen Stelle mitgeholfen haben. Wir danken auch uns selbst, den Helfern, für die sich allerdings sehr schnell herausstellte, dass wir leider viel zu wenig waren. Der Arbeitsaufwand für jeden Helfer belief sich auf 8 bis 24 Stunden täglich und trotzdem konnten wir lange nicht all das realisieren, was wir uns vorgenommen hatten. Reibungslos liefen die Veranstaltungen auf der Hauptbühne, aber schon bei der Gartenbühne sehen wir viele Ansätze unser Angebot zu verbessern. Auch das Angebot der Workshops ist leider nicht so sehr im Fokus gewesen, wie wir es uns gewünscht hätten, allerdings scheiterte die rege Teilnahme wahrscheinlich an unserer Kommunikation.

Der vierte Auftritt war nicht desto trotz ein großer Erfolg und zeigte uns, dass ehrenamtliches Engagement, eine gute Zusammenarbeit und der Glaube an ein gemeinsames Ziel viel bewirken können.

 

 

KooperationpartnerInnen: