Killer Jiller

2012, aus den beiden berliner Punk Bands Fetzen und Aule! hervorgegangen,

spielen sie nun seit 2013 ihren unverwechselbaren HardcorePunkSound und laden jeden mit Wut im Bauch zum mithassen ein. Selbst bezeichnen sie ihre Musik als "misanthropischen Kinderchor mit Schlagercharakter" und beschreiben eine klare Linie mit den Worten: "Wir haben so gar keinen Bock auf Rassismus, Faschismus, Sexismus, Homo- und Transphobie oder ähnliche menschenverachtende Kackscheiße!!!" welche auf ihrer Blogsport-Seite zu finden sind.


Ihre 2013 erschienene Demo "Geld Macht Arm" wurde 2014 vom Plastic Bomb als "...,eins der besten Demos der vergangen Jahre."

beschrieben. Im März 2015 ist nun nach langem Warten auch endlich ihr erstes Album "Endstation Mensch" erschienen, welches in Eigenregie im Proberaum aufgenommen, gemischt und gemastert wurde.


Killer Jiller kotzen bis die Fetzen fliegen und liefern den Soundtrack für eure Wut.


KooperationpartnerInnen: